Mittwoch, 11. Februar 2015

Rückblick auf Kettwig - Ausblick auf Sabaudia

Vorlauf in Kettwig (Photo: H. Bartram)
Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) hat zum Indoor-Cup in Kettwig einen rund 20minütigen Bericht produziert, der die Besonderheiten und Tücken des Indoor-Ruderns und seine Verbindung zum "richtigen" Rudern auf dem Wasser sehr schön beschreibt (dazu gab's auch eine Meldung bei Event-Sponsor DHfPG/BSA-Akademie). Zwischendrin geht es in dem WDR-Bericht auch um zwei ältere Ruderer, die  noch einmal den Traum von Olympia leben... Ja, richtig geraten, es geht um uns (wobei wir in dem Beitrag noch älter gemacht werden, als wir sind)! Und von daher wollen wir Euch/Ihnen den Bericht nicht unterschlagen, sondern ihn hier als Beispiel für die gelungene Präsentation der Sportart Rudern empfehlen! Wen's interessiert, hier ist der Link (um uns geht's ca. ab Minute 9): 


Blick auf den Lago di Sabaudia
Tja, aber das war nun alles am vorletzten Wochenende, der Blick geht jetzt voraus und der Blick geht nach Süden: nach Sabaudida. Die Musterstadt der 1930er Jahre am Tyrrhenischen Meer könnte zwar mal nen frischen Anstrich gebrauchen, aber ihren Status als Frühjahrs-Revier des Deutschen Ruderverbandes wird sie wohl für immer behalten. So werden auch wir mit den Leichtgewichts-Riemern und -Skullern des DRV die kommenden beiden Wochen dort verbringen. Nach dem Trainingslager in Amposta das zweite Nationalmannschaftstrainingslager der Saison. Hier wird sicher, in Vorbereitung auf aie anstehenden Selektionsrennen im Zweier, dieser Bootsklasse mehr Beachtung geschenkt, aber der Vierer, die eigentliche Zielbootsklasse für die Olympiaqualifikation im Sommer, wird hoffentlich nicht aus den Augen gelassen. Schauen wir mal... Wir werden auf jeden Fall alle Leser auf dem Laufenden halten, wie es uns auf dem Lago di Sabaudia ergeht!

Keine Kommentare: