Sonntag, 16. Dezember 2012

Adventslauf Zell: Platz 24 für Matthias in einem Superfeld!

Unterwegs... (Bild: H. Teusch)
 Während Jost sich so langsam auf der Südhalbkugel an Temperaturen jenseits der 30 Grad gewöhnt, hat Matthias heute den "Saison-Triathlon" vollendet: nach Starts beim Rudern und auf dem Mountainbike wagte er sich heute an eine dritte Disziplin und das war quasi eine Reise in die Vergangenheit: der ex-Mittelstreckenläufer wagte sich an den Adventslauf in Zell/ Mosel.
Die wilde Hatz ging über 5km durch die engen Gassen des Moselstädtchens und war gespickt mit einem kräftezehrenden Anstieg. Ziel von Matthias war es, seine Haut so teuer wie möglich zu verkaufen und irgendwie in die Nähe seiner Bestzeit aus Schülertagen zu kommen. So strebte er nach dreimal Lauftraining in den letzten beiden Wochen eine Zeit von 18:30min an. Im top-besetzen "Raserlauf" fand er dann gut ins Rennen und und gut in einen Rhythmus der ihn das gesamte Rennen über auf konstantem Tempo hielt. Allerdings, wie erwartet, bei weitem nicht auf dem Tempo der Spitzenleute: der Sieger Fekru Jebesa (Äthiopien) überrundete kurz vor seinem Zieleinlauf Matthias und pulverisierte den Streckenrekord: 14:16min! Lohn der Mühe für Matthias war am Ende Platz 24 in der Gesamtwertung (Platz 3 in seiner Altersklasse M30) in der Zeit von 17:30min, also deutlich schneller als er sich das vor dem Start ausgemalt hatte. Mit dieser Leistung im Rücken wird Matthias wohl auch noch den großen Silvesterlauf in Trier angehen und dort ein sehr eigenes Sportjahr ausklingen lassen! 
Auf der Zielgeraden (Bild: H. Teusch)

HIER der LINK zum Ergebnis des heutigen Rennens.

HIER der LINK zur Seite der Veranstaltung.

HIER der LINK zur Photogalerie von Philipp Bohn.

Und der Vollständigkeit halber hier noch der LINK zum Vorbericht zur Veranstaltung der sich auch Matthias widmete.

1 Kommentar:

Thomas Koch hat gesagt…

Hallo Matthias,
hat mich sehr gefreut, dich zu sehen! Ich wünsche dir ein erfolgreiches Wintertraining!
Liebe Grüße
Thomas